Slot Gacor https://www.clubelbruz.com/Comunidad/perfil/daftar-situs-slot-gacor-terbaru-2022/ https://www.clubelbruz.com/Comunidad/perfil/bocoran-slot-gacor-admin-slot-gampang-menang/ https://www.clubelbruz.com/Comunidad/perfil/slot-gacor-terpercaya-bonus-new-member/ https://www.clubelbruz.com/Comunidad/perfil/situs-judi-slot-online-gacor-2022/ https://www.clubelbruz.com/Comunidad/perfil/10-situs-judi-slot-online-terbaik-dan-terpercaya/ https://ruta99.gva.es/community/profile/link-situs-slot-online-gacor-2022/ https://ruta99.gva.es/community/profile/bocoran-slot-gacor-rtp-slot-tertinggi-hari-ini/ https://ruta99.gva.es/community/profile/situs-judi-slot-bonus-new-member-100-di-awal/ https://ruta99.gva.es/community/profile/10-situs-judi-slot-online-gacor-terbaik-2022/ https://ruta99.gva.es/community/profile/situs-judi-slot-online-gacor-jackpot-terbesar/ https://www.rozmah.in/profile/daftar-10-situs-judi-slot-online-terpercaya-no-1/profile https://www.philcoulter.com/profile/situs-judi-slot-online-jackpot-terbesar-2022/profile https://www.chefsgallery.com.au/profile/daftar-situs-judi-slot-online-gampang-menang-2022/profile https://www.eppa.com/profile/situs-judi-slot-online-gampang-menang-jp/profile https://www.wishboneandflynt.com/profile/kumpulan-judi-slot-gacor-gampang-menang/profile https://www.youth-impact.org/profile/daftar-10-situs-judi-slot-online-gampang-menang-terbaru/profile https://www.m3creative.net/profile/kumpulan-nama-nama-situs-judi-slot-online-paling-gacor-dan-terpercaya-2022/profile https://www.gtamultigames.com/profile/situs-judi-slot-online-jackpot-terbesar-2022/profile?lang=hi https://www.yuriageasaichi.jp/profile/daftar-nama-nama-10-situs-judi-slot-online-gacor-terbaik-2022/profile?lang=vi https://suphaset.info/question/daftar-situs-judi-slot-bonus-100-di-depan-new-member-baru-judi-slot-online-gacor-terbaru-hari-ini-2022-paling-gampang-menang-to-kecil/ https://www.extensionstudio.rs/profile/daftar-situs-judi-slot-gacor-gampang-menang-hari-ini-2022/profile https://www.thehenleyschoolofart.com/profile/situs-judi-slot-gacor-gampang-menang-hari-ini-2022/profile https://www.rozmah.in/profile/bocoran-situs-slot-gacor-hari-ini-gampang-jackpot/profile https://www.eminamclean.com/profile/daftar-situs-slot-gacor-terbaru-2022-terpercaya-gampang-menang/profile https://www.escoteirosrs.org.br/profile/daftar-link-situs-slot-online-gacor-2022-gampang-menang/profile https://www.finetaste.com.tw/profile/rekomendasi-situs-slot-online-gacor-winrate-tertinggi/profile https://www.andremehmari.com.br/profile/daftar-situs-judi-slot-bonus-100-di-depan/profile https://www.nejisaurus.engineer.jp/profile/bocoran-slot-gacor-admin-slot-gampang-menang-pragmatic-play/profile https://www.moralesfordistrict145.com/profile/situs-slot-bonus-new-member-100-150-200-di-awal-terbaru-2022/profile https://www.onephisigmasigma.org/profile/situs-slot-bonus-new-member-100-di-awal-bisa-beli-spin/profile https://www.gtamultigames.com/profile/bocoran-situs-slot-gacor-terbaru-pragmatic-play-hari-ini/profile?lang=en https://sns.gob.do/foro/perfil/situs-slot-gacor-gampang-menang-pragmatic-play/ https://sns.gob.do/foro/perfil/link-rtp-live-slot-gacor-2022/ https://sns.gob.do/foro/perfil/informasi-jadwal-bocoran-slot-gacor-hari-ini/ https://sns.gob.do/foro/perfil/judi-slot-terbaik-dan-terpercaya-no-1/ https://sns.gob.do/foro/perfil/situs-judi-slot-online-jackpot-2022/ https://animedrawn.com/forum/profile/bocoran-slot-gacor-hari-ini-terpercaya-2022/ https://animedrawn.com/forum/profile/bocoran-slot-gacor-hari-ini-terpercaya-2022/ https://animedrawn.com/forum/profile/slot-gacor-hari-ini-pragmatic-play-deposit-pulsa/ https://animedrawn.com/forum/profile/situs-judi-slot-terbaik-dan-terpercaya-no-1/ https://animedrawn.com/forum/profile/judi-slot-online-jackpot-terbesar/
Weltraumarchiv ✔️ Nachrichten für Finanzen

Am 6. Oktober 1957 schrieb Russlands Sputnik 1 als erster Satellit der Menschheit, der ins All drang, Geschichte. Heute drehen schätzungsweise 6,000 Satelliten ihre Runden in der unteren Erdumlaufbahn, entlang einer stark befahrenen Satellitenautobahn.

Die Privatindustrie treibt einen Weltraumboom voran. In den nächsten Jahren werden Unternehmen wie Amazon und SpaceX planen, Zehntausende von Satelliten zu starten.

Kommentar:
Kommende Weltraummissionen, auf die man im Jahr 2021 Ausschau halten sollte

Auch Kanada investiert mehr Geld in die eigene Weltraumflotte, und sogar einige bevorstehende Reisen zum Mond. Insgesamt wurden 9.9 Millionen US-Dollar in den Bundeshaushalt der letzten Woche für die kanadische Weltraumbehörde aufgenommen, um mit der Planung der nächsten Generation von Beobachtungssatelliten zu beginnen.

Dieses Projekt soll die Radarsat Constellation Mission ersetzen; drei Satelliten im Wert von über einer Milliarde Dollar. Gemeinsam verfolgen sie Dinge wie Klimawandel, Eisbewegungen, Präzisionslandwirtschaft, Tiermigration, Naturkatastrophen und mehr. Aber sie und andere sind einer zunehmenden Bedrohung ausgesetzt.

Die Geschichte wird unter der Werbung fortgesetzt


Click to play video: 'NASA’s Mars Ingenuity helicopter successfully makes 1st flight on Red Planet'



2:28 Uhr
Der Mars Ingenuity-Hubschrauber der NASA absolviert erfolgreich den ersten Flug auf dem Roten Planeten


Der Mars Ingenuity-Hubschrauber der NASA absolviert erfolgreich den ersten Flug auf dem Roten Planeten – 1. April 19

Am 10. Februar 2009 kollidierten zwei Kommunikationssatelliten – der aktive kommerzielle Iridium 33 und das heruntergekommene russische Militär Kosmos-2251 – versehentlich über Sibirien. Durch den Aufprall wurden schätzungsweise 3,500 Trümmerteile in die Umlaufbahn freigesetzt. Wenn man das zu einer Satellitenzahl hinzufügt, von der erwartet wird, dass sie sich in den nächsten zehn Jahren auf über 30,000 vervielfachen wird, wird der Weltraum gefährlich überfüllt.

„Früher gab es nicht so viele Warnungen“, sagte Michel Doyon, der Leiter des Flugbetriebs bei der Canadian Space Agency.

Die CSA unterstützt derzeit über 70 Satelliten. Im vergangenen Jahr wurden über 18,000 Warnungen zu möglichen Kollisionen manuell verarbeitet.

„Wenn das sekundäre Objekt reiner Schutt ist, gibt es keine Koordination. Wir werden es schaffen. Aber wenn das andere Objekt ein anderer Satellit ist, werden die Operatoren zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass wir uns nicht in die gleiche Richtung bewegen – dass einer nach oben geht, einer nach unten geht und so weiter.“

Die Geschichte wird unter der Werbung fortgesetzt

WEITERLESEN: Kanadisches Militär sucht nach Ideen, um Satelliten vor "Cyberangriffen und Lasern" zu schützen

Es ist eine beschwerliche Aufgabe, bei deren Bewältigung Weltraumtechnologieunternehmen gerne mithelfen.

Kayhan-Raum ist einer von ihnen und bietet fortschrittliche neue Systeme zur Überwachung und Automatisierung von Kollisionswarnungen – so etwas wie ein Verkehrskontrolldienst für die untere Umlaufbahn der Erde.

„Es braucht nicht nur einen katastrophalen Unfall, eine Kollision, um diese Mission zu beenden, sondern auch die Trümmer dieser Kollision können die gesamte Umlaufbahn für viele, viele Jahre unbrauchbar machen. Es ist also ein großes Problem. Und es ist sehr anfällig für menschliche Fehler“, sagte der Mitbegründer des Unternehmens, Araz Feyzi.

Andere, wie Kanadas MDA, bringen neue Technologien auf den Markt, um von oben zu helfen.

„Durch den Einsatz von Service im Orbit, um Satelliten aktiv zu verwalten, zu inspizieren, zu reparieren und zu betanken und die Lebensdauer zu verlängern, zusätzlich zur Entsorgung von Trümmern und dem Umgang mit Weltraumschrott – es gibt einen wachsenden Markt dafür, der auf 8 Milliarden US-Dollar geschätzt wird. “, sagte MDA-CEO Mike Greenly.

„In Zukunft wird es Möglichkeiten geben, Sensoren an Raumfahrzeugen anzubringen, um auf sich zukommende Objekte zu sehen und dies in die Logik einprogrammieren zu lassen.“


Click to play video: 'Strange lights seen in skies over B.C., Washington and Oregon likely debris from SpaceX rocket'



1:11 Uhr
Seltsame Lichter am Himmel über BC, Washington und Oregon sind wahrscheinlich Trümmer der SpaceX-Rakete


Seltsame Lichter am Himmel über BC, Washington und Oregon sind wahrscheinlich Trümmer der SpaceX-Rakete – 26. März 2021

Und obwohl Technologie helfen kann, erkennen selbst Technologieunternehmen, dass es sich um ein wachsendes Problem handelt, das eine umfassende internationale Zusammenarbeit in einer zunehmend chaotischen Atmosphäre erfordert.

Die Geschichte wird unter der Werbung fortgesetzt

„Dieses Problem ist wirklich ein großes Problem“, sagte Dr. Siamak Hesar, ein Luft- und Raumfahrtingenieur, der zuvor mehrere NASA-Missionen unterstützte, bevor er Kayhan Space mitgründete. „Es ist nicht nur das Problem Kanadas oder eines anderen Landes, der Weltraum gehört allen.“

„Wir glauben, dass eine globale Zusammenarbeit bei der Festlegung von Grundregeln für den Weltraum und das Verkehrsmanagement erforderlich ist“, fügte Feyzi hinzu.

Kanada war ein aktiver Akteur in verschiedenen internationalen Foren, um sich mit diesem Problem zu befassen. Die jüngste war die Verabschiedung der langfristigen Nachhaltigkeitsleitlinien durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen, bei der sich mehr als 80 Nationen auf Leitlinien für eine verantwortungsvolle Nutzung des Weltraums geeinigt haben.

© 2021 Global News, ein Geschäftsbereich von Corus Entertainment Inc.

Farah Alibay lebt ihren Traum, die Geheimnisse des Mars zu entschlüsseln. Aber der 28-jährige kanadische Ingenieur trägt auch dazu bei, einen neuen Weg in der Luftfahrtgeschichte einzuschlagen – und zwar auf einer anderen Welt.

Alibay ist Teil eines Teams von Ingenieuren, die a . entwickelt und getestet haben Weltraumhubschrauber – Spitzname „Ingenuity“ – die in den nächsten Tagen über dem roten Planeten abheben soll.

Es ist eine große „Erstzeit“ in der Weltraumforschung – nämlich das erste Mal, dass ein autonomes Flugzeug auf einem anderen Planeten geflogen ist.

Weiterlesen:
NASA-Rover Perseverance dreht zum ersten Mal auf der Marsoberfläche

"Wenn wir beweisen können, dass wir auf dem Mars fliegen können, eröffnet das alle möglichen Möglichkeiten für zukünftige Missionen", sagte Alibay gegenüber Global News' Die neue Realität.

„Im Moment beschränken wir uns darauf, auf dem Mars zu fahren, was immer noch super cool ist, aber ziemlich langsam“, sagte sie.

Einfallsreichtum wurde an der . befestigt Ausdauer Rover die am 18. Februar auf dem Roten Planeten landete. Anfang dieses Monats ist der Hubschrauber aus dem Bauch des Rovers "aufgetaucht" und arbeitet jetzt alleine.

„Ich meine, wir fliegen auf einem anderen Planeten. Komm schon!" sagte Alibay.

„Es ist irgendwie verrückt, weil wir erst seit etwa 100 Jahren auf der Erde fliegen. Und jetzt sagen wir, dass wir auf einen anderen Planeten gehen werden, auf dem die Schwerkraft anders ist.“

Abgekoppelt vom Rover musste der weniger als zwei Kilogramm schwere Helikopter Temperaturen von bis zu -90 Grad Celsius überstehen und brauchte dabei genügend eigene gespeicherte Energie, um funktionsfähig zu bleiben. Der Mars erhält nur etwa die Hälfte der Sonnenenergie, die tagsüber die Erde erreicht. Es ist nicht einfach, eine Maschine zu bauen, die warm bleibt und sich selbst genug antreibt, um unter diesen Bedingungen – nur 272 Millionen Kilometer von der Erde entfernt – zu fliegen. Das und die Tatsache, dass die Atmosphäre des Mars nur ein Prozent so dicht ist wie die der Erde, macht den Bau eines flugfähigen Hubschraubers extrem schwierig.

Werbung


Click to play video: 'NASA successfully lands first helicopter on Mars'



5:03 Uhr
NASA landet erfolgreich ersten Hubschrauber auf dem Mars


NASA landet erfolgreich ersten Hubschrauber auf dem Mars

Hürden überwinden

Die Landung eines Rovers und das Fliegen eines Hubschraubers auf dem Mars war mit vielen Wendungen verbunden, ebenso wie Alibays Weg zur Arbeit an der Mission.

Ihre Stelle bei der NASA begann mit einem Praktikum – und zwar einem unwahrscheinlichen. Sie hat viele Bewerbungen eingereicht, bevor sie den Job bekam. „Ich hatte wahrscheinlich 50 von ihnen abgelehnt. Und eines Tages interessierte sich jemand … bei einem Abendessen, auf einer Konferenz für meine Forschung und bot mir ein Praktikum an.“

Die gebürtige Montrealerin zog im Alter von 13 Jahren nach England, mit dem, was sie als wackeliges Englisch bezeichnet. Sie sagt, sie sei „auf eine öffentliche Schule gegangen; Ich hatte keinen Zugang zu einer privilegierten Ausbildung“, und dennoch wurde sie an renommierten Universitäten aufgenommen, zuerst an der University of Cambridge und dann am Massachusetts Institute of Technology, wo sie ihren Doktortitel abschloss. Ihre Eltern waren Vorbilder, aber wenn es um die Erforschung des Weltraums ging, gab es nicht viele Menschen, zu denen sie aufschauen und sich identifizieren konnte.

„Ich hatte niemanden, der in dieser Position wie ich aussah“, sagt sie. „Ich bin in den 90ern aufgewachsen, daher gab es großes Interesse am Weltraum, aber viele Leute in diesen Positionen waren weiße Männer, und es dauerte eine Weile, bis ich mir selbst erlaubte zu träumen, dass ich ein Teil davon sein könnte.“ Menschen."

Aber sie hielt durch, und in ihre Rolle als Systemingenieurin am Jet Propulsion Laboratory der NASA betont, dass „es jetzt, wo ich hier bin, wirklich wichtig ist, Mädchen zu zeigen, Minderheiten zu zeigen, dass, hey, es spielt keine Rolle, wie man aussieht“, sagt sie. "Hier ist Platz für dich."

Weiterlesen:
Schauen Sie sich mit dem HD-Fotopanorama des Perseverance Rovers auf dem Mars um

Brücke zwischen Kunst und Wissenschaft

Diese Geschichte findet großen Anklang bei Chimira Andres, einer planetarischen Geologin aus Barrie, Ontario, die wie Farah Alibay mit Bestürzung über die mangelnde Vertretung von Frauen und insbesondere farbigen Frauen aufgewachsen ist. Das ändert sich jetzt endlich, sagte Andres.

„Es ist einfach großartig, diese Vielfalt in der Missionskontrolle zu sehen, die vorher nicht offensichtlich war“, sagte sie. „Es gibt viele inspirierende Menschen da draußen, aber wenn man sie nicht wirklich sieht, kann man sich selbst nicht in dieser Position sehen.“

Auch ihr Weg ins All war eher ungewöhnlich. Sie begann ihre Karriere als Tänzerin – und entdeckt seitdem die vielen Parallelen zwischen Tanz und Weltraumforschung.

„Ich wollte gleichzeitig Wissenschaft und Weltraum betreiben und tanzen und wusste einfach nicht wie“, sagte sie. Tanz, sagt sie, habe ihr „alles von Disziplin bis Belastbarkeit“ beigebracht – Fähigkeiten, die für den Erfolg im Weltraum entscheidend sind.

Nach fast zwei Jahren bei der Canadian Space Agency hat Andres ihre Flügel nach Europa ausgebreitet.

Im vergangenen September bekam sie eine Stelle in den Niederlanden bei der Europäischen Weltraumorganisation, wo sie eine Trainee im Wissenschafts- und Technologieausbildungsprogramm der Agentur ist.

„Ich möchte wirklich die Liebe zu MINT verbreiten, die Liebe zum Weltraum“, sagt sie. „Weltraum ist ansteckend, denke ich. Wenn Sie also einmal mit jemandem über Weltraum gesprochen haben … Sie haben ihn süchtig.“

Weiterlesen:
Wackelige Myon-Partikel weisen auf eine neue, geheime Naturkraft hin

Einheimisches Talent

Obwohl Alibay und Andres beide im Ausland arbeiten, mangelt es in Kanada nicht an Intelligenz, wenn es um Luft- und Raumfahrttechnik und Weltraumforschung geht. Kanada zeichnet sich durch Bildung aus, und postsekundäre Studiengänge ziehen hier die Besten und Klügsten aus der ganzen Welt an.

Dazu gehört auch der Luft- und Raumfahrtabsolvent Eitan Bulka, der vor einem Jahrzehnt aus Boston nach Montreal kam und kürzlich seinen Doktortitel bei McGill verteidigte.

„Hier in Montreal gibt es viele Möglichkeiten, also möchte ich eigentlich nur in Montreal bleiben“, sagte er gegenüber Global News.

Seine Arbeit befasst sich mit der Erhöhung der autonomen Kapazitäten unbemannter Luftfahrzeuge. Dazu gehört alles von Drohnen, die online gekaufte Waren liefern, bis hin zu Hubschraubern und anderen Flugzeugen, die autonom auf anderen Planeten fliegen können – einschließlich des Mars.

Werbung

„Dies auf der Erde zu tun, ist anspruchsvoll genug, und auf dem Mars gibt es zusätzliche Herausforderungen“, sagt er. „Aber viele der Werkzeuge, die wir auf der Erde entwickeln, sind auch auf dem Mars anwendbar.“

Er sagt, dass die Idee, dass Kanadier „ins Ausland gehen“, um Träume im Weltraum zu verfolgen – oder dass es irgendwie einen Brain Drain gibt – nicht mehr wirklich gilt.

„Früher musste man irgendwie nach Kalifornien ziehen. Aber jetzt sind viele dieser (Luft- und Raumfahrt-)Unternehmen … in Kanada und in Montreal, und sie sind offener für Remote-Mitarbeiter.“

Dennoch sei das Luft- und Raumfahrtfeld in Kanada immer noch „etwas verstreut“, sagt Inna Sharf, Direktorin des McGill-Labors für Mechatronik für Luft- und Raumfahrt. Es gibt Dutzende von Luft- und Raumfahrtunternehmen in Kanada, von Start-ups bis hin zu großen Arbeitgebern, und mehrere Forschungsgruppen an Universitäten, die an allem arbeiten, von Weltraumtechnik bis hin zu selbstfahrenden Autos, aber „wir haben keine NASA. … Wir haben nichts, was all diese Arbeit vereint, sie zusammenführt.“

Weiterlesen:
Wie Zigaretten, Kaffee und kanadische Ingenieure dazu beigetragen haben, Männer auf den Mond zu bringen (22. Juli 2019)

Anspruchsvolles Gelände

Es gibt definitiv keine Abkürzungen, um zum Mars zu gelangen, und die Mission Perseverance ist der Beweis dafür. Die NASA hat den Rover – und mit ihm den Ingenuity-Hubschrauber – in einer der unwirtlichsten Gegenden der Erde gelandet.

Die Gegend ist bekannt als Jezero Krater, und die NASA wählte den Ort aus, weil es Beweise für ein altes Flussdelta gibt, das vor mehr als 3.5 Milliarden Jahren Leben erhalten konnte. Der Krater enthält nachweislich Tonablagerungen, die sich nur bilden können, wenn Wasser vorhanden ist. Ähnliche Tonformationen finden sich im Mississippi-Delta.

Und diese Verbindungen zur Erde herzustellen, ist die Stärke von Andres, dem planetarischen Geologen aus Barrie. Sie begann ihre Raumfahrtkarriere, indem sie etwas über . lernte GARANTIERT. UNSERE Planet. „Ich habe Erd- und Umweltwissenschaften als Hauptfach studiert“, sagte sie, „weil ich gehört habe, dass man, um ein guter Planetenwissenschaftler zu sein, zuerst ein Experte für die Erde sein muss.“

Natürlich ist der Mars eine „ganz andere Welt“. Dennoch sind die Parallelen zur Wissenschaft auf der Erde bemerkenswert, sei es bei der Entwicklung eines autonomen Flugzeugs oder der Kartierung alter Gletscher und Bäche.

„Weltraum“, sagt Andres, „ist nicht nur Raketenwissenschaft. Es ist nicht nur Biologie. Es sind alle. Es ist Physik, Mathematik, kombiniert mit Geowissenschaften und alles, was Sie brauchen, um Wissenschaftlern zu helfen, eine Mission zum Mars zu bringen.“

Sehen Sie sich diese und andere originelle Geschichten über unsere Welt in The New Reality an, die Samstagabends auf Global TV ausgestrahlt werden, und online unter globalnews.ca.